Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Kirmes in Zell

Kirmes 2022 in Zell verschoben

Die Zeller Burschenschaft hat die für März geplante Kirmes verlegt.

Neuer Termin: 16. bis 18. September 2022.

Tradition seit 61 Jahren

Seit 61 Jahren lebt in dem 700 Seelen-Ort Zell eine Tradition, auf die manch anderer Ort beneidenswert schaut: die Kirmes. Es war im Jahr 1961 als sich die Kirmesburschen unter der Führung von Otto Ling zur Gründung der Zeller Burschenschaft traf und fortan eine Kirmes etablierten, die sich einen Namen machte. Die Kirmes Zell eröffnet seit mehreren Jahren die Kirmessaison im Vogelsbergkreis und wird nicht nur in Burschenschaftskreisen als “Kult-Kirmes” betitelt. Diesen Status verdankt die Kirmes der jahrzehntelangen Arbeit der Kirmeschefs und einer Kirmeschefin. Sie alle haben ihr Herzblut und Engagement in die Kirmes gesteckt und sie damit zu dem Partywochenende gemacht, das es heute ist. Im Gründungsjahr dachte noch niemand an eine solche Erfolgsgeschichte der “ZBS”. “Das wird eine kurzlebige Sache, das hat nicht lange Bestand”, war die vorherrschende Meinung im Ort. Doch Jahr für Jahr wuchs die Burschenschaft zu einer in Zell etablierten Institution und sie gehört mittlerweile zu einer der ältesten und größten Burschenschaften im Vogelsbergkreis.

Die Chronologie der Zeller Kirmeschefs

  • 1961-1963: Otto Ling
  • 1964-1966: Albert Riegelmann
  • 1967-1969: Rüdi Rühl
  • 1970-1972: Frieder Müller
  • 1973-2005: Bernd Hoffmann
  • 2005-2006: Markus Jung
  • 2006-2011: Kevin Planz
  • 2011-2019: Saskia Müller
  • seit 2019: Sebastian Fleischer
Zurück zum Anfang