Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Malwettbewerb: 13 Schultüten mit Preisen im Wert von 500 Euro

ROMROD (pw). Preise im Wert von 500 Euro: Zum Schulstart in Hessen lobt der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr einen Malwettbewerb aus. Unter dem Titel „Unser Katastrophenschutz“ können alle Kinder aus dem Vogelsbergkreis daran teilnehmen. Das Bildmotiv kann Feuerwehr, Technisches Hilfswerk (THW) oder eine Hilfsorganisation wie das Deutsche Rote Kreuz (DRK) zeigen.

„Egal ob rotes Feuerwehrauto, weißer Rettungswagen oder blaues Einsatzfahrzeug – der Kreativität kann freien Lauf gelassen werden“, so der Vorstand des Vereins. Mit dem Malwettbewerb sollen das Interesse und die Anerkennung für das Ehrenamt im Katastrophenschutz gefördert werden. Die gemalten Bilder können per E-Mail an aktion@feuerwehr-romrod.de oder per Post an „Freiwillige Feuerwehr Romrod e.V. – Brechtstraße 2 – 36329 Romrod“ gesendet werden. Der Einsendeschluss ist der 20. August 2022.

Der Hauptpreis ist eine Schultüte, die mit einer 11er-Karte für das Erlenbad in Alsfeld sowie einem Spieleset mit einem Flugfeldlöschfahrzeug im Wert von 90 Euro gefüllt ist. Der zweite Platz ist eine Schultüte mit einer Familien-Eintrittskarte für den Vogelpark in Schotten sowie einem Klemmbausteine-Set mit einer Teleskop-Hubrettungsbühne im Wert von 60 Euro. Der dritte Platz erhält eine Schultüte mit einer Familien-Eintrittskarte für den Vogelpark in Schotten sowie einem Klemmbausteine-Set mit einem Löschhubschrauber im Wert von 30 Euro. Die Plätze 4 bis 13 erhalten je eine Schultüte, die mit Freifahrten für die Sommerrodelbahn auf dem Hoherodskopf sowie vielen Süßigkeiten von der Familie Scharmann aus Romrod gefüllt sind. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die eingesandten Bilder werden mit Namen veröffentlicht.

Katastrophenschutz

Die Sicherung des Katastrophenschutzes in Hessen wird überwiegend von ehrenamtlich tätigen Personen wahrgenommen. Feuerwehren, Hilfsorganisationen und das THW arbeiten über die Organisationsgrenzen hinweg Hand in Hand zusammen und verfolgen engagiert ein Ziel: Menschen in Not kompetent und schnell Hilfe zu leisten. In Hessen sind rund 23.000 Ehrenamtliche in mehr als 680 Einheiten sowie über 3.300 Einsatzkräfte des THW aktiv. Der Hessische Katastrophenschutz besteht aus Einheiten und Einrichtungen für Brandschutz, Gefahrstoff-ABC, Sanitätswesen, Betreuung, Wasserrettung, Bergung und Instandsetzung, Führung sowie Information und Kommunikation.

Zurück zum Anfang