• Banner Ortsteile Romrod

Stadt Romrod Vogelsbergkreis

Nieder - Breidenbach

liegt 342 m ü. NN und ist mit 129 Einwohnern der kleinste, allerdings der älteste, denn der Ort wurde als Breitunbah bereits 812 in der Schlitzer Markbeschreibung erwähnt.

Im Mittelalter war Nieder - Breidenbach eine genossenschaftlich betriebene Waldschmiede mit vier Wohnhäusern.

Kirchlich gehörte Nieder - Breidenbach über mehrere Jahrhunderte zu Oberrod, seit jüngerer Zeit gehört es jedoch zum Kirchspiel Romrod. Früher gingen die Kirchgänger über den sogenannten "Totenweg" (Kirchenpfad) zum Gottesdienst nach Oberod. Auch die Verstorbenen wurden auf diesem Wege auf den dortigen Friedhof getragen.

Im 17. und anfangs des 18. Jahrhunderts besuchten die Kinder die Schule in Romrod. Dann wurde der Gemeinde gestattet, "Winterschullehrer" anzunehmen, die in ihrer Wohnung unterrichteten und darüber hinaus auch den sonntäglichen Gottesdienst abhielten. Im Jahre 1757 erhiehlt Nieder - Breidenbach erstmalig ein Schulhaus, in dem dann ständig unterrichtet wurd, sowie auch die sonntäglichen Gottesdienste bis zum heutigen tag abgehlten werden. In Ermangelung des Dorfgemeinschaftshauses wird dieser Raum auch als dörflicher Gemeinschaftsraum genutzt. Auch die Feuerwehr ist mit ihren Gerätschaften in diesem Gebäude untergbracht.

Gemarkungsbezeichnungen

Nieder Breidenbach verfügt über eine 342 ha große Gemarkung. Das Dorf ist noch überwiegend von der Landwirtschaft geprägt, obwohl sich hier wie in anderen Stadtteilen die Landwirtschaft auf immer größere Betriebe konzentriert, und die Zahl der Nebenerwerbslandwirte immer mehr zurückgegangen ist bzw. nicht mehr existiert.

Im Jahre 2010 wurde Nieder - Breidenbach als letzter Stadtteil in die Dorferneuerung des Landes Hessen aufgenommen.

Dateien zum herunterladen

Nieder-Breidenbach Buch erschinen

Geschichte und Geschichten unseres Dorfes.

Unter diesem Titel haben die Nieder-Breidenbacher ihre Geschichte zusammengefasst. Im Rahmen der 1200 jährigen Ersterwähnung wurde das Buch vorgestellt.

Das Buch wurde ausschließlich von Nieder-Breidenbachern zusammengestellt. Aus jedem Haus wurden die Geschichten und Bilder gesammelt und zusammengebracht.

Bezogen werden kann das Buch über Klaus Schäfer, Tel. 06636 / 919379.

 

Grußkarte um 1900

Auftaktveranstaltung (Wanderung über den "Totenpfad") der 1200 Jahr Feier

Aktion beim "Dollen Dorf" des hr-Fernsehens
Aktion zum "Dollen Dorf" des hr-Fernsehens
Holzskulptur am Dorfeingang
Einweihung neuer Spielgeräte