Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Buchhölzer Teich

Sportanglerclub (SAC) Romrod

Der “Buchhölzer Teich” ist ein Naturschutzgebiet unweit des Romröder Ortsteils Nieder-Breidenbach gelegen. In den alten Fischteich mündet im Südosten der Ocherbach. Der Buchhölzer Teich wird als “Biotop-Mosaik von besonderem Wert für eine Vielzahl bemerkenswerter und geschützter Pflanzen- und Tierarten” deklariert.

In den Uferbereichen des Teiches wachsen viele, teils seltene Pflanzen, etwa Gräser Orchideen und seltene Moose. Das gilt auch für die feuchten bis nass-sumpfigen Grünlandstandorte. Rund um den Buchhölzer Teich gibt es artenreiche Wiesenmoore (Kleinseggenriede), die als besonders gefährdete Biotoptypen gelten. Sie gegen über in Feuchtwiesen und -brachen, wo ebenfalls seltene und gefährdete Pflanzenarten wachsen.

Das Naturschutzgebiet westlich von Nieder-Breidenbach wurde im Juli 1994 eingerichtet und ist insgesamt 33 Hektar groß.

Seltene Pflanzenarten sind

    • Breitblättriges Knabenkraut
    • Trollblume
    • Sumpf-Blutauge
    • Fieber- und Moorklee
    • Wunder- und Blasensegge
    • Schönes Haarmützenmoos

Seltene Tierarten sind

    • Braun- und Blaukehlchen
    • Raubwürger
    • Bekassine
    • Fischadler
    • Flussuferläufer
    • Rotmilan
    • Kleine Pechlibelle
    • Teichjungfer
    • Blutströpfchen
    • Seggensumpf-Halmeule

 

Zurück zum Anfang