• Banner Ortsteile Romrod

Stadt Romrod Vogelsbergkreis

24.12.2021

Grußwort der Bürgermeisterin

Verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

liebe Freunde,

mit diesem Grußwort verabschiede ich mich nach 18 Jahren als Ihre Bürgermeisterin von Romrod. Ich danke allen sehr herzlich, die mir diese Aufgabe anvertraut haben. Es war mir eine große Ehre und meistens auch eine Freude dieses Amt auszufüllen. Ich habe versucht, mit Kopf, Herz und Hand das Bestmögliche zu tun und hoffe von ganzem Herzen, dass sich das Getane auch für die Zukunft als richtig erweist.

Nach meiner Erfahrung können wir nur gemeinsam schwierige Zeiten überstehen und die Herausforderungen der Zukunft für uns und unsere Kinder positiv gestalten. Das müssen wir selbst in die Hand nehmen, jetzt.

Deshalb habe ich am Ende meiner Zeit als Bürgermeisterin drei Wünsche, die mir besonders am Herzen liegen:

 

Einen für das jetzt und hier:

Kein Mensch ist allein, sondern immer ein Teil des Ganzen, der Menschheit. Insofern tragen wir alle Verantwortung, nicht nur für uns selbst, sondern auch für den Menschen neben uns. Dazu gehört Respekt, aber auch Mut, wenn es gilt für Schwächere einzutreten, zu erkennen, wo Hilfe gebraucht wird und für gemeinsame Werte einzutreten. Jeder hat selbst in der Hand, was er denkt, sagt und tut. Selbstverantwortung, Sorge und Mitverantwortung werden erst wahr, wenn wir danach handeln. Lasst es uns tun!

 

Einen für die Vergangenheit:

Jeden Tag wird unsere persönliche Freiheit in irgendeiner Art und Weise, in Kleinigkeiten oder auch wesentlich, eingeschränkt. Manchmal ist es im Sinne des Ganzen notwendig Freiheiten einzuschränken, um größeres Unheil zu verhindern, vieles geschieht unmerklich. Gefühltes Unrecht – im Großen wie im Kleinen - hinterlässt ein schlechtes Gefühl. Es steht zwischen uns, solange es nicht ausgesprochen und aus der Welt geschafft wird. Verzeihung ist das Zauberwort. Wenn man selbst bereit ist, zu verzeihen, darf man umgekehrt auch auf Verständnis und Mitgefühl hoffen. Ein wechselseitiges Geschäft mit der Chance auf den Hauptgewinn: Frieden in uns und um uns herum.

 

Und einen für die Zukunft: Damit wir gemeinsam stark und krisenfest sind, hier in Romrod, brauchen wir Menschen, auf die wir uns verlassen können, denen wir trauen und vertrauen können. Das schafft eine verlässliche Grundlage für die Herausforderungen des täglichen Lebens und unserer immer komplexeren Welt, die viele Menschen nicht mehr verstehen und die sie überfordert. Gerade deshalb, braucht jeder von uns, in den engeren Beziehungen, wie auch in Politik und Gesellschaft, klare, ehrliche und glaubwürdige Aussagen, zu den uns wirklich wichtigen Werten und Zielen: Zusagen für die Zukunft: Worte, die wahr sind und Versprechen, denen man trauen kann.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Lieben alles Gute für das Neue Jahr 2022: vor allem Gesundheit, Zufriedenheit, Mut und Zuversicht und immer einen guten Menschen an Ihrer Seite!                            

Ihre Bürgermeisterin und Mitbürgerin
Dr. Birgit Richtberg