Stadt Romrod Vogelsbergkreis

    Mehrgenerationenhaus Romrod

    Finden was man sucht. Geben, was man hat.

     

    „Starke Leistung für jedes Alter,“ lautet die Botschaft eines Aktionsprogramms des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Bis Ende 2007 wurde mit knapp hundert Millionen Euro die Errichtung von 500 Mehrgenerationenhäusern in Deutschland gefördert – mindestens eines in jeder kreisfreien Stadt und jedem Landkreis. Im September 2008 öffnetedas Mehrgenerationenhaus Romrod seine Pforten, um als Treffpunkt und Servicezentrum für Menschen aller Alterstufen zur Verfügung zu stehen.

     

    Nicht nur in den Metropolen werden familiäre Netzwerke immer kleiner. Viele Menschen haben kaum noch Gelegenheit, mit anderen Generationen in Kontakt zu treten. Geschweige denn, Zuwendung und Unterstützung zu erhalten. Eltern fehlt die Entlastung und Kindern die besondere Erfahrung von Großeltern. Gleichzeitig leben immer mehr alte Menschen isoliert, weil ihre Kinder und Enkel weit weg wohnen. Diese Lücke wollen Mehrgenerationenhäuser künftig schließen, indem sie das Prinzip der Großfamilie in eine moderne Form übertragen. Als Orte der Begegnung, des Austauschs und vor allem auch der gegenseitigen Unterstützung von Jung und Alt. Die Verwirklichung ihrer Programmziele, nämlich Familien zu entlasten, Kinder und Jugendliche zu fördern und die Potenziale alter Menschen zu aktivieren, lässt sich die Bundesregierung jährlich 40.000 Euro pro Haus kosten.

     

    Mittel- und langfristig wird sich das konkrete Angebot des Mehrgenerationenhauses am örtlichen Bedarf, den Wünschen und Ideen der Besucher orientieren. Dabei werden die ehrenamtlichen Helfer Hand in Hand mit professionellen Kräften arbeiten. Mit Melanie Merte aus Strebendorf, ist seit 01. August 2008 für die Organisation und Koordination des Mehrgenerationenhauses verantwortlich. Falls Informationsbedarf oder Interesse an der Mitarbeit im MGH oder einer der Arbeitsgruppen besteht, freuen uns über Ihre Nachricht unter: unter 06636/917982 oder per E-Mail mgh@romrod.de erreichen.

     

    Öffnungszeiten „Offener Treff“

     

    Montag:          09.00 – 11.30 Uhr

    Dienstag:        09.00 – 11.30 Uhr

    Freitag:           15.00 – 18.00 Uhr